Revolution Aufstand Protest

Demokratie in Hamburg 1918-2018

Hamburg Memory hat in diesem Jahr ein Motto! Vor 100 Jahren, am Ende des Ersten Weltkrieges, fand in Deutschland und Hamburg eine Revolution statt und der Aufbruch in die Demokratie wurde gewagt. Dies ist der Anlass für euch, auf Spurensuche zu gehen und in der Stadt nach historischen und aktuellen Zeugnissen von Revolution oder Protest zu fahnden und Fragen nachzugehen, wie:

Welche Formen von Aufstand und Protest gab und gibt es in Hamburg? Wieviel Mut braucht es, um Widerstand zu leisten? Wie verteidigen wir heute die Demokratie?

Wie findet ihr euer Thema?

Auf folgenden Websites könnt ihr euch einen Überblick über die Novemberrevolution verschaffen:

  • Auf der Senatswebsite "Hamburg 1918.1919 - Aufbruch in die Demokratie" zum Themenjahr Revolution findet ihr eine Chronologie der Ereignisse in Hamburg sowie Informationen darüber, wie sich diese historischen Ereignisse auch heute noch auf unsere Demokratie auswirken. Außerdem sind Veranstaltungen rund um das Themenjahr aufgeführt.
  • Das digitale Hamburg Geschichtsbuch hält viele Informationen über die Revolution und die Epoche der beginnenden Weimarer Republik bereit.

Außerdem könnt ihr die Sonderausstellung "Revolution! Revolution? Hamburg 1918-1919" im Museum für Hamburgische Geschichte besuchen und euch ein eigenes Bild der Ereignisse in Hamburg zur Zeit der Novemberrevolution machen. Dort könnt ihr zum Beispiel die Lebensbedingungen und Sichtweisen von Menschen, die die Revolution miterlebt haben in Tagebucheinträgen nachvollziehen und herausfinden wofür die Menschen damals auf die Straße gegangen sind und welche Rechte sie sich erkämpfen konnten.