Anmeldeformular

Dateien hier ablegen
 

 

Teilnahmebedingungen

 

1. Allgemeines
1.1. Hamburg Memory ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Hamburg und dem Projekt Geschichtomat im Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg (im Folgenden Veranstalter genannt).
Die Anschrift des Veranstalters lautet:
Hamburg Memory c/o
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Brauhausstraße 17
22041 Hamburg
1.2. Die Teilnahme an dem Projekt Hamburg Memory (im Folgenden: Hamburg Memory) unterliegt den nachfolgenden Teilnahmebedingungen. Mit der Teilnahme an Hamburg Memory erkennen die TeilnehmerInnen die Teilnahmebedingungen als verbindlich an. Die Teilnahme an Hamburg Memory erfolgt durch das Einreichen des Bewerbungsformulars und die Übermittlung der Beiträge gemäß Ziffer 4.

2. Teilnahmevoraussetzungen
2.1. Teilnehmen dürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre als Einzelpersonen oder als Team von Schulen, Berufsschulen sowie anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften und gemeinnützigen Einrichtungen (Jugendverbänden und Jugendclubs, Vereine etc.) in Hamburg. 
2.2. Einsendeschluss ist der 17.09.2017.

3. Inhaltliche Anforderungen an die Beiträge
3.1. Beiträge können von Einzelpersonen oder im Team erstellt werden. Thematisch gibt es kaum Einschränkungen. Wir wollen nur, dass der Beitrag einen Bezug zu Hamburg hat und „Geschichte“ aufgreift, also etwas Zurückliegendes, Historisches. Der Beitrag kann zum Beispiel einen Ort betreffen, ein Ereignis, einen Gegenstand, eine Familien- oder Freundesgeschichte, eine Einrichtung, eine Kultur, ein Haus, einen Stadtteil, einen Park, Gewässer usw. – Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt! 
3.2. Größe und Format:
Die Ergebnisse eurer Recherchen, eure Fragen und Erzählungen könnt ihr in verschiedenen

Formaten festhalten: Bild (Fotos, Fotoserien, Zeichnungen, Comics), Sound (Hörstücke, Musik, Lesungen, Interviews), Film (Dokumentationen, Inszenierungen, Interviews)
Bild: es dürfen maximal 10 Bilder mit einer Größe von jeweils nicht mehr als 2 MB eingereicht werden. Um die Qualität der Scans und die Darstellung auf der Webseite entsprechend zu gewährleisten, sollten die Originale nicht größer als Din A4 angefertigt werden.
Sound: Die Sounds dürfen eine Länge von vier Minuten nicht überschreiten
Film: Das Video darf eine Länge von vier Minuten nicht überschreiten

4. Übermittlung der Beiträge
4.1. Bild: Bilder können in verschiedenen Formaten hochgeladen werden (als JPEG oder ZIP-Datei, s. Anmeldeformular)
4.2. Film: Videos können entweder direkt über einen eigenen YouTube-Kanal oder über einen speziell für Hamburg Memory eingerichteten Cloudservice hochgeladen werden
Bei vorhandenem YouTube-Kanal muss im Formular lediglich der von YouTube erstellte Link angegeben werden. Wenn das Video ohne eigenen YouTube-Kanal hochgeladen werden soll, so muss im Formular der genaue Dateiname angegeben werden. Die TeilnehmerInnen erhalten daraufhin eine E-Mail mit dem Link zum Cloudservice und können das Video dann dort hochladen, ohne sich extra anmelden zu müssen.
4.3. Sound: Audiobeiträge können auf die gleiche Art hochgeladen werden:
Entweder über einen eigenen Soundcloud-Kanal, oder über die Möglichkeit, den Dateinamen im Formular einzutragen und die Audiodatei mit dem Link zum Cloudservice hochzuladen.

5. Preise
Zu gewinnen gibt es Sachpreise. In jeder Kategorie (Bild, Sound, Film) werden die besten Beiträge ausgezeichnet. Die Preisträger werden nach Teilnahmeschluss (17.09.2017) ermittelt und bis spätestens Anfang Oktober 2017 benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Bewertung der Beiträge
6.1. Alle eingereichten Beiträge, die die inhaltlichen Anforderungen erfüllen, werden von einer Jury bewertet, die aus ExpertInnen und Jugendlichen besteht.
6.2. Neben der Bewertung der Beiträge über eine Jury wird in jeder Kategorie ein Publikumspreis vergeben. Dazu erfolgt ein Voting der Öffentlichkeit über die eingereichten Beiträge auf der Hamburg Memory-Webseite. Der Publikumspreis wird jeweils an den Beitrag in jeder Kategorie mit den meisten „Klicks“ vergeben.

7. Veröffentlichung der Beiträge
7.1. Die eingereichten Beiträge werden u.a. auf www.hamburg-memory.de veröffentlicht. Mit der Einreichung eines Beitrags bei Hamburg Memory und der damit verbundenen Bestätigung der Teilnamebedingungen stimmen die TeilnehmerInnen der Veröffentlichung des Beitrags auf der o. g. Webseite zu und übertragen Hamburg Memory sämtliche unter Ziffer 8 genannten Rechte an dem Beitrag.
7.2. Alle dem Veranstalter im Zusammenhang mit dem Hamburg Memory-Beitrag mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs genutzt. Für diesen Zweck werden sie im erforderlichen Umfang elektronisch gespeichert. Auf der Webseite von Hamburg Memory werden der Vorname und der erste Buchstabe des Nachnamens bzw. der Name des Teams zu dem Beitrag zu sehen sein. Eine Weitergabe der Angaben an Dritte erfolgt nur im Rahmen der vertragsgegenständlichen Nutzung der Beiträge.
7.3. Der Veranstalter behält sich vor, unpassende Beiträge von Hamburg Memory auszuschließen. Dies betrifft insbesondere Beiträge, die Darstellungen enthalten, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßen, wie z.B. rassistische, fremdenfeindliche, diskriminierende, sexistische oder pornografische, oder in sonstiger Weise die berechtigen Interessen der Veranstalter oder der Partner und Förderer beeinträchtigen.
7.4. Über die Veröffentlichung und Teilnahme an Hamburg Memory entscheidet der Veranstalter. Eine Verpflichtung von Hamburg Memory zur Nutzung der Beiträge besteht nicht.

8. Urheberrecht, Nutzungsrechte, Persönlichkeitsrechte
8.1. Alle Beiträge müssen von den TeilnehmerInnen selbst erstellt werden. Die TeilnehmerInnen übertragen dem Veranstalter mit dem Einreichen ihres Beitrags die nicht-ausschließlichen, zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkten Nutzungsrechte an dem Beitrag zur Verwendung im Rahmen von Hamburg Memory. Die Rechteübertragung umfasst insbesondere folgende Nutzungsrechte:
- Recht der öffentliche Zugänglichmachung (Online-Recht)
- das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht
- das Recht zur ausschnittsweisen Verwendung in anderen Beiträgen oder Werken (z.B. als Zusammenschnitt) und Nutzung dieser im selben Umfang wie der Beitrag selbst
- Recht zur Verwendung des Beitrages, auch ausschnittsweise, für Werbezwecke (z.B. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) von Hamburg Memory in allen Medien
- die öffentliche Vorführrechte
- das Senderecht
- das Ausstellungsrecht
- das Bearbeitungsrecht
- das Druckrecht
- das Bild-/Tonträgerrecht
- das Archivierungsrecht
8.2. Umfasst von der Rechteübertragung sind auch alle Nutzungsrechte für zum Zeitpunkt der Übertragung noch unbekannten Nutzungsarten.
8.3. Der Veranstalter ist berechtigt, die ihm übertragenen Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen und diesen Nutzungsrechte an dem Beitrag einzuräumen.
8.4. Die Einräumung der oben bezeichneten Nutzungsrechte erfolgt vergütungsfrei.

9. Rechtegarantie
9.1. Mit dem Einreichen der Beiträge versichern die TeilnehmerInnen, zur Übertragung der notwendigen Rechte an dem Beitrag an Hamburg Memory berechtigt zu sein und keine Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte und sonstige Rechte Dritter verletzt zu haben. Sofern TeilnehmerInnen nicht selbst Inhaber der Rechte an Inhalten des Beitrages sind, versichern die TeilnehmerInnen, alle erforderlichen Rechteübertragungen, Einwilligungen, Lizenzen und sonstige Einverständnisse wirksam eingeholt haben.
9.2. Die TeilnehmerInnen stellen Hamburg Memory von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber Hamburg Memory aufgrund oder im Zusammenhang mit der Nutzung des Beitrages geltend machen.

10. Einwilligungserklärung
10.1. Die TeilnehmerInnen müssen schriftlich ihr Einverständnis mit den Teilnahmebedingungen erklären und eine Einwilligungserklärung abgeben. Einen Vordruck der Einwilligungserklärung für voll geschäftsfähige TeilnehmerInnen finden Sie hier: Vordruck Einwilligungserklärung voll geschäftsfähige TeilnehmerInnen.
10.2. Minderjährige TeilnehmerInnen bedürfen zur Teilnahme an Hamburg Memory der Einwilligung ihrer gesetzlich Vertretungsberechtigten. Einen Vordruck finden Sie hier: Vordruck für die Genehmigung der Eltern von minderjährigen TeilnehmerInnen (unter 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre).
10.3. Die ausgefüllten und unterzeichneten Einwilligungserklärungen müssen Hamburg Memory zugesandt werden. Diese können eingescannt und als E-Mail an info@hamburg-memory.de geschickt werden. Alternativ können die Formulare per Fax unter 040/2509050 oder postalisch an den Veranstalter geschickt werden:
Hamburg Memory c/o
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Brauhausstraße 17
22041 Hamburg

11. Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam, unzulässig oder undurchführbar sein oder werden, so lässt diese die Wirksamkeit der Teilnahmebedingungen im Übrigen unberührt.
Die Änderung der Teilnahmebedingungen bleibt vorbehalten.
Unvorhersehbare Ereignisse, die die Durchführung des Wettbewerbs unmöglich machen, berechtigen den Veranstalter, die Durchführung abzusagen.

Start